Michael Schmieder

Gastdozent für Solointerpretation und Duettinterpretation 

Bühnentänzer, Tanzpädagoge, Choreograph

Michael Schmieder wurde 1970 in Haslach im Schwarzwald geboren und erhielt seine Ausbildung an der Iwanson Schule in München. Danach bekam er ein Stipendium beim Marie Brolin Tani Danstheater in Arhus, Dänemark. Nach mehreren Studienaufenthalten in New York folgten zahlreiche Engagements bei Opern-, Film-, Fernseh-, Musical-, Tanz- und Showproduktionen. So gastierte er u.a. bei den Bregenzer und Salzburger Festspielen, an der Bayerischen Staatsoper, bei zeitgenössischen modernen Compagnien wie der Susan Quinn Dance Company (Salzburg) sowie an der Schauburg und am Metropol-Theater München unter der Choreographie von Ramses Sigl. Seit 1998 arbeitet er auch als Choreograph, u.a. am Düsseldorfer Schauspielhaus (Orpheus Illegal), am Schauspielhaus Graz (Medea), an der Wiener Kamemeroper (Moskau, Moskau), an den Staatstheatern Kiel (Struwelpeter) und Oldenburg (Hello Dolly), an der Folkwang Hochschule Essen
(How to succeed in Business without really trying) und an den Stadttheatern Hildesheim (Hair) und Ingolstadt (La Cage aux Folles). An der Bayerischen Theaterakademie/Hochschule für Musik und Theater in München, ist Michael Schmieder als Dozent und Choreograph im Studiengang Musical tätig. Er kreierte zahlreiche Musicalchoreographien im Rahmen des Studiengangs u.a.  für das Musical Kopfstimme (2008) sowie für den Tanztheater-Abend Akte Romeo & Julia (2008) und zuletzt für das Musical Rent (2009). Außerdem war er von 2006 – 2008 Disponent des Studiengangs Musical und Assistent von Prof. Vicki Hall. Seit September 2008 absolviert er ein Aufbaustudium im Master-Studiengang Choreographie an der Palucca Schule / Hochschule für Tanz in Dresden unter der Leitung von Prof. José Biondi.

Berufsausbildung

1990 - 1993 Ausbildung zum Bühnentänzer und Tanzpädagogen an der
Iwanson Schule/ Akademie für zeitgenössischen Tanz München 

1993 dreimonatiges Stipendium beim Marie Brolin Tani Danstheater in 
Arhus/Dänemark

Berufserfahrung

Engagements als Tänzer in zeitgenössischen Produktionen u.a.
Susan Quinn, Jessica Iwanson, Ramses Sigl, Johanna Richter

Theaterengagements z.B. Resindenztheater München, Nationaltheater München, 
Komödie im Bayerischen Hof, Theater Ingolstadt mit Choreographen wie: 
Irina Pauls, Amir Hosseinpur, Michael Keegan Dolan, Vivian Newport

Engagements in den Bereichen Show, Film, Fernsehen und Musical, mit Tourneen 
durch Deutschland, Östereich, Schweiz und Japan

1995 Beginn der Lehrtätigkeit bei Susan Qinn/Salzburg in den Berreichen Modern
Dance und Jazz Dance 

1996 Mitgründung, Organisation und Co-Choreograph der Tanzcompanie B.E.S.S.

seit 1996 Tätigkeit als Choreograph bei verschiedenen Staats- und Stadttheatern
z.B. Staatsschauspiel Kiel, Schauspielhaus Düsseldorf, Staatstheater Oldenburg,
Folkwang Hochschule Essen, Stadttheater Hildesheim, Wiener Kammeroper, 
Schauspielhaus Graz, Burg Festspiele Bad Vilbel, Bayerische Theaterakademie 
München

seit 1998 Dozent für Tanz und Choreographie an der Bayerischen Theaterakademie 

2002 Erhalt von Fördergeldern durch die Landeshauptstadt München 
Produktion und Organisation eines abendfüllenden Tanztheaters
in Co-Produktion mit der Schauburg München

2004 Organisation und Choreograph der 5. TanzMetropol.e

2006 Disponent und Assistent von Prof. Vicki Hall an der Bayerischen Theaterakademie

Ab September 2007 Dozent für Solointerpretation an der Abraxas Musical Akademie München