Abraxas Musical Akademie
Berufsfachschule für Musical-darsteller mit Gleichwertigkeits-anerkennung einer staatlich genehmigten Berufsfachschule nach BAföG durch das Bayerische Staatsministerium für Wissen-schaft, Forschung und Kunst.

Nähere BAföG-Infos unter dem Button BAföG / ERMÄSSIGUNGEN.

Unsere 3-jährige Musicalaus-bildung bietet einen dem BACHELOR-Abschluss in der Fachrichtung Musical gleich-wertigen Abschluss der Fach-
richtungen Gesang, Schauspiel und Tanz.


Hofmannstraße 5
81379 München

Tel: +49 (0)89 / 72 46 96 16
Fax: +49 (0)89 / 543 98 33> E-Mail

Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs

Musical von Jeffrey Lane (Buch) und David Yazbek (Musik und Liedtexte)
Nach dem Film von Pedro Almodóvar – Deutsch von Kevin Schroeder

Aufführungsrechte: Felix Bloch Erben Verlag, Berlin

Vorstellungen: 18. und 19. Juli 2015 jeweils um 19 Uhr
Wolf-Ferrari-Haus - Rathausplatz 2 - 85521 Ottobrunn
Ticketpreise: Euro 20,- für Erwachsene, Rentner / Euro 15,- für Schüler, Studenten, Azubis
Kartenvorbestellung unter info@abraxas-musical-akademie.de
Kartenabholung und Bezahlung ab 18 Uhr am Tag der jeweiligen Vorstellung an der Abendkasse

Regie und Choreografie: Michael Kitzeder
Musikalische Leitung: Stefan Delanoff
Ausstattung und Kostüme: Toralf Vetterick

Gesangseinstudierung: Haig Hartmann, Prof. Dennis Heath, Martina Mühlpointner,
Mitchell Woodard
Choreinstudierung: Janet Campana Friedman
Regieassistenz: Patricia Thanel, Carina Poleschinski
Choreografieassistenz: Christoph Hanak
Ton: Franziskus Steber Veranstaltungstechnik
Licht: Herr Hagen
Videos und Fotos: Michael Kitzeder
Video- und Fotobearbeitung: Patricia Thanel

Handlungsort und –zeit: Madrid 1980

Inhalt:
PEPA wartet verzweifelt auf den Anruf ihres Geliebten IVÁN. Tief in der Nacht meldet er sich auf ihrem Anrufbeantworter und die Botschaft lautet: „Auf Wiedersehen – und pack´meine Sachen in einen Koffer.“
Pepa wird Iván suchen wie ein Phantom. Sie wird seine Stimme im Synchronstudio hören, in dem sie beide arbeiten. Sie ist hart am Rande des Nervenzusammenbruchs.
So auch Iváns Noch-Gattin LUCÍA, die nach 10 Jahren Aufenthalt in einer geschlossenen Anstalt von ihm geschieden wird – was sie aber nicht wahrhaben will. Sie lebt noch immer in der Vergangenheit und droht mit Mord.
Sohn CARLOS gesteht Mutter Lucía, dass er seine Verlobte MARISA heiraten möchte – woraufhin Lucía ihn aus der gemeinsamen Wohnung wirft.
Lucías Scheidungsanwältin PAULINA MORALES ist Iváns heimliche neue Geliebte, die dem Herzensbrecher wider besseren Wissens auf den Leim geht.
Und ausgerechnet Paulina zieht Pepa arglos zu Rate, weil ihre beste Freundin CANDELA durchdreht, als sich die „Liebe ihres Lebens“ MALIK als schiitischer Terrorist entpuppt, der sich nur bei ihr verstecken wollte.
Am Ende zweier atemloser Tage landen sie alle aus unterschiedlichen Gründen in Pepas Apartment und naschen an einem großen Krug Gazpacho – den Pepa in Erwartung eines letzten Besuchs ihres Geliebten Iván – der Koffer ist schließlich noch da – mit starken Schlafmitteln versetzt hat…

„Die Gazpacho im Film ist wie ein Zaubertrank, der das Leben dessen, der ihn zu sich nimmt, verändert und ihn in eine andere Welt versetzt“
, sagt Pedro Almodóvar.
Er sei auch bitter nötig, denn Pepa, Lucía, Candela und die anderen zeigen, „was aus Frauen, deren Leidenschaft enttäuscht wird, werden kann, wenn sie sich nicht kontrollieren.“

Almodóvars Kultfilm wurde von David Yazbek und Jeffrey Lane zum Musical adaptiert. Die Original Broadway Produktion feierte 2010 am Lincoln Center Theater, New York City, Premiere und wurde u.a. für drei Tony Awards nominiert.

Die Rollen:

PEPA MARCOS, Synchronsprecherin und leidenschaftliche Geliebte Iváns Kirsten Schneider M3
LUCÍA BELTRÁN, Iváns Noch-Gattin und Carlos Mutter Hannah Magnea Hauksdottir M3
IVÁN BELTRÁN, Pepas Geliebter und Synchronsprecher Julian Bender M1
CARLOS BELTRÁN, Lucías und Iváns Sohn Andreas Nützl M1
TAXIFAHRERIN Felicitas Frank M3
CANDELA, Pepas beste Freundin und Model Sophia Schumann M3
MARISA, Carlos Verlobte Helena Schneider M2
PAULINA MORALES, Lucías Anwältin und Iváns neue Geliebte Mirjam Baur M3
SOFÍA, Pepas selbsternannte Hausmeisterin Elena Fäth M3
ANA, Pepas Nebenbewohnerin Julia Gassner M3
AMBITE, Sofías Neffe / Mann im Film Francesco Ohmayer M1
MALIK, Candelas Affäre und schiitischer Terrorist / Mechaniker Christoph Hanak – Gast
HECTOR,Regisseur im Synchronstudio / Richter 1 / Hauptkommissar / Polizist Werbung Cédric Laurent Baumann M2
KRIMINALBEAMTIN / Polizistin Werbung Annalena Lipp M2
CRISTINA, Rezeptionistin des Synchronstudios / Sicherheitswächterin Mona Weiblen M2
KRANKENHAUSÄRZTIN / Sicherheitswächterin Julia Schwarz M3
IVÁNS HAUSMEISTERIN / Polizistin Monika Steinwidder M2
Mann mit Brief / Stimme Nachrichtensprecher Julian Bender M1
Tänzerin / Frau im Film / Richterin 3 Miriam Dey M2
Marktfrau / Regieassistentin Synchronstudio / Sicherheitswächterin bei Gericht Michaela Prostmeier M1
Richterin 2 Katharina Umfahrer M2
Toningenieurin / Sicherheitswächterin bei Gericht Verena Bauer M2
FERNANDA, Art Director des Fotostudios / Anwältin Hannah Zieziula M1
Rezeptionistin im Schönheitssalon / Matadorin im Fotostudio / Klientin bei Gericht Jessica Dauser M1
Nummerngirl / Maskenbildnerin im Fotostudio / Klientin bei Gericht Martina Dimpfl M1
Gerichtsdienerin / Stylistin im Fotostudio Jana Popp M1
Gerichtsdienerin Regina Keller M2
Stylistin im Fotostudio / Anwältin Julia Soyer M1
Fotografin im Fotostudio / Anwältin Kathrin Koll M1
Dresser im Fotostudio / Klientin bei Gericht Negin Bashiri M1
Maskenbildnerin im Fotostudio / Anwältin Maria Wallner M1
Maskenbildnerin im Fotostudio / Klientin bei Gericht Ruth Lauer M1
Ehemann Werbung Karol Schmejchel M1

Ensemble: Ausbildungsschüler der Ausbildungsklassen M3, 2 und 1

Angaben ohne Gewähr

Eine Produktion der Abraxas Musical Akademie – BAföG-anerkannte Berufsfachschule für Musicaldarsteller
Hofmannstr. 5 – 81379 München
Tel. 0049-89-72469616 – Fax: 0049-89-5439833
E-Mail: info@abraxas-musical-akademie.de – Homepage: www.abraxas-musical-akademie.de